Urlaubsfreude ohne Herpesfrust

Vor dem Start in den wohlverdienten Urlaub ist bei fast allen Reisenden erst einmal Stress angesagt, der Nerven und Immunsystem belastet. Vor allem bei Reisen in den Süden kann die Auszeit für Herpesgeplagte mit Fieberbläschen an der Lippe enden: Hohe Temperaturen, Jet-Lag oder Zeitverschiebung bedeuten zusätzliche Belastungen für den Körper. Daher sollten die ersten Tage Weiterlesen...


Frau im herbstlichen Regen: nasskaltes Wetter begünstigt die Entstehung von Lippenherpes

Im Herbst und Winter: Erhöhtes Risiko für Lippenherpes

Speziell im Herbst und Winter sprießen die quälenden Lippenbläschen (Herpes labialis) besonders häufig. Denn die von der kalten Luft ausgetrockneten Lippen sind ein idealer Nährboden für den Ausbruch einer Herpesinfektion. Nässe, Schnupfen und Stress im Job schwächen außerdem das Immunsystem und begünstigen Lippenherpes daher gerade in der dunklen Jahreszeit. Innovative Kombination: Aufnahme von innen „Je Weiterlesen...

Ferien ohne Lippenbläschen Mann und Frau essen Eis im Urlaub

Ferien ohne Lippenbläschen

Im Urlaub hat unser Immunsystem oft Stress mit Herpesviren Wer eine Urlaubsreise antritt, hat vorher meist allerhand zu erledigen. Im Büro wartet der Mailverkehr, zuhause stehen halb gepackte Koffer und bis kurz vor der Abreise ist nicht klar, wer während der Abwesenheit die Pflanzen versorgt. Auch die Anreise zum Ferienziel verläuft oft nicht ohne Hindernisse: Weiterlesen...


Wiesnzeit: So schön blüht der Herpes im Spätsommer

Die Wiesn und die Wasn sind die bekanntesten Volksfest-Vertreter und werden immer mehr zu Massenevents. Aber auch Schützen- und Weinfeste erfreuen sich großer Beliebtheit. Wenn es im Spätsommer und frühem Herbst draußen noch lau und sonnig ist, vergisst man jedoch schnell mal den Pullover. Dann kann es ganz schön zugig werden und schnell ist die Weiterlesen...


Im Frühjahr erwacht das Leben, damit auch der Lippenherpes!

Das Risiko für Lippenherpes ist im Frühjahr besonders hoch! Alle freuen sich auf den Frühling, doch die ersten Sonnenstrahlen trügen: Vorsicht vor den tückischen Herpesviren ist auch dann geboten, wenn man es am wenigsten erwartet. Ausgerechnet wenn alles wieder zum Leben erwacht, ist das Risiko für Herpes simplex-Infektionen besonders hoch, warnen Ärzte. Die hohe Erkrankungsrate Weiterlesen...


Grippewelle: Jetzt steigt auch das Risiko von Herpesinfektion

Herpesbläschen sind lästige und äußerst schmerzhafte Bläschen an den Lippen, in einigen Fällen treten sie auch an der Mund- oder Nasenschleimhaut auf. Eine reduzierte Immunabwehr, wie bei einer Grippe öffnen die Türen für die Viren, die sich entlang der Nervenbahnen im Gesicht ausbreiten.  Man nennt die Bläschen auch Fieberbläschen, da sie häufig in Begleitung von Weiterlesen...


Wintergenuss ohne Herpesfrust

Aufenthalt in den Bergen, Adventsmärkte, Weihnachtsvorbereitungen - Herbst und Winter halten viele Freuden bereit. Gleichzeitig sind diese Aktivitäten meistens mit Stress verbunden. Hohe UV-Strahlung beim Skifahren, Wetteränderungen, Feierlichkeiten in überhitzten Räumen oder Menschenansammlungen auf dem Adventsmarkt können das Immunsystem schwächen, was wiederum Herpesinfektionen begünstigt. Aber auch Lichtmangel, Erkältungen, virale Infekte sind in den Herbst- und Weiterlesen...



Küssen verboten?

Ein grundsätzliches Kussverbot kann man so nicht aussprechen, denn da fast 90% der Menschen das Virus in sich tragen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Erstinfektion gering. Bereits Infizierte bekommen jedoch nur dann Herpes, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Ansteckungsgefahr besteht aber grundsätzlich bei jedem Kontakt, durch den die hochinfektiösen Viren übertragen werden können, z.B. durch Körperkontakt Weiterlesen...


Frau betastet Lippe: Zum Vorbeugen von Herpes sollten Sie Hautkontakt mit den Lippenbläschen vermeiden.

Vorbeugen von Herpes: So klappt’s

Wer sich einmal mit dem Herpes-Virus infiziert, bekommt die Krankheitserreger nicht mehr aus dem Körper, denn sie nisten sich lebenslang in speziellen Nervenknoten ein: Immer wieder kann es zu einem Ausbruch kommen. Am besten ist es daher, von Anfang an eine Infektion mit den herpesauslösenden Viren zu vermeiden. Doch wie gelingt das? Wir geben Tipps, Weiterlesen...